Ostern als Transformation?

Ostern als christliches Fest der Auferstehung von Jesus Christus ist   für den einen oder anderen  mehr oder weniger von Bedeutung, da mag jeder drauf schauen, wie es ihm  oder auch ihr am stimmigsten erscheint. Auferstehung im übertragenen Sinne erleben wir vielleicht im Alltag öfter als wir es merken: Aus einem emotionalen Tief nach einer  Nachricht der eigenen Führungskraft wieder höher zu kommen, ein Projekt, das nicht rund läuft, kommt doch noch von gelb in die  grüne Ampel oder mit einer Zielkategorie Ihrer Jahresziele sind Sie unerwartet im Ranking besser als gedacht. Für mich ist Auferstehung neben der christlichen Komponente ein Reframing, in der Form des Bedeutungsrefamings mit anderen Augen auf ein Ereignis zu blicken. Die Freiheit haben wir immer und ich möchte einladen, zu prüfen, ob Ihre Sichtweise für Sie oder auch andere  zieldienlich ist, zu Ostern und auch danach.Frohes Fest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.