Hitze macht Stress- wie können wir mental gegensteuern?

Vielen Menschen macht die Hitze jetzt zu Beginn des Julis zu schaffen. Nachvollziehbar, da wirklich historisch warm. Wie können wir mental gegensteuern? Beispielsweise durch Visualisierungen in allen 5 Sinnessystemen im Sinne von Rekonstruktionen von Kühle-Erfahrungen? Ich weiss nicht, wer sich entsinnen kann, an Momente von klirrender Kälte, als die Hände total klamm waren vor Kälte, als Sie sich vielleicht sogar nach Handschuhen gesehnt haben oder Ihre Füsse so kalt waren, dass Sie ein heisses Fussbad gebraucht haben. Oder die Erfahrung am ganzen Körper zu zittern vor Kälte. Vielleicht ja auch mit Bildern von Schnee verbunden oder akustischen Eindrücken, wie das Kratzen der Scheiben morgens am Auto mit eiskalten Fingern? Oder dem Geschmack von Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt, weil es vor Kälte kaum auszuhalten war oder auch diesem so unauffäligen und gleichermassen typischen Geruch von Schnee auf der Hand?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.